Andreas Wolkerstorfer……about……cameras……pencil places……printmaking……movies……station……links

Auf die Frage, wie sie den unbezahlbaren Schatz gefunden habe, erklärte sie: "Neben dem Haus erstreckt sich die Wiese, von einem Schotterweg in zwei Teile geteilt, rechts neben diesem steht ein Apfelbaum und im Dezember schlief ich notgedrungen ein paar Nächte im Geäst desselben. Im Nest einer Meisenfamilie fand ich eine Landkarte, einen Kalender und eine Liste mit den Darstellungen der köstlichsten Früchte. Im Jänner schneite es zwei Wochen lang ohne Unterbrechung. Die Vormittage verbrachte ich im Haus, träumte von einer Kulturfahrt nach Berlin oder vom Strand auf Bali, nachmittags fuhr ich in die Stadt und suchte dort das Caféhaus auf. Persönlich war es eine Zeit der Bestleistungen, was wiederkehrende Einfallslosigkeit angeht. Die Langeweile gähnte aus allen Poren. So war ich bereit, den Schatz zu finden."
station

updated 2014 September 25
© 2001-2014 Andreas Wolkerstorfer